Volkskunst

Diözesanmuseum Hofburg Brixen

Die Hofburg, einst Sitz der Brixner Fürstbischöfe, beherbergt heute die umfangreichen Sammlungen des Diözesanmuseums und das Diözesanarchiv. Errichtet im 13. Jh., erfuhr die Residenz mehrere bauliche Veränderungen. Der prächtige Renaissance-Innenhof entstand um 1600. Die Kunstsammlungen des Museums zeigen mittelalterliche Skulpturen und Tafelbilder bis hin zur neuzeitlichen Kunst aus Barock, Klassizismus und Romantik sowie Werke Tiroler […]

Diözesanmuseum Hofburg Brixen Read More »

Kloster Einsiedeln

Das Kloster Einsiedeln besitzt zwar eine Kunstsammlung, die bis in die Gründungszeit des Klosters im 10. Jahrhundert zurückreicht, jedoch kein eigentliches Museum. Demzufolge kann die Sammlung auch nicht öffentlich besichtigt werden. Für Forschungszwecke ist die Sammlung jedoch zugänglich. Auch mündliche und schriftliche Anfragen werden bearbeitet. Auch sind Ausleihen für Ausstellungen möglich. Insbesondere ein grosser Teil

Kloster Einsiedeln Read More »

Museum am Dom Trier

Das 1904 gegründete Museum am Dom befindet sich unmittelbar an der Nordseite des Trierer Domes. Es präsentiert Kunstwerke von der Spätantike bis zur Gegenwart. Neben einer archäologischen Abteilung mit den berühmten Konstantinischen Deckenmalereien aus einem römischen Wohnpalast unter dem heutigen Dom besitzt das Museum umfangreiche Sammlungen christlicher Kunst: Skulpturen von europäischem Rang, Gemälde, kostbare Textilien

Museum am Dom Trier Read More »

Diözesanmuseum Rottenburg

Das Diözesanmuseum des Bistums Rottenburg-Stuttgart birgt eine der umfangreichsten und bedeutendsten Kunstsammlungen Baden-Württembergs. Es entstand 1862 mit dem Ankauf der Sammlung des Rottweiler Pfarrers Georg Martin Dursch durch den Rottenburger Bischof Josef von Lipp. Seit 1996 präsentiert es sich in moderner Ausstellungskonzeption in den Räumen der ehemaligen Karmeliterkirche im Herzen der Rottenburger Altstadt. Einen Schwerpunkt

Diözesanmuseum Rottenburg Read More »

Diözesanmuseum Freising

Am 2. Oktober 2022 öffnete das Diözesanmuseum Freising nach neun Jahren Schließung und vier Jahren Bauzeit wieder seine Pforten. Das generalsanierte Gebäude auf dem Domberg präsentiert sich außen wie innen in neuem Gewand und möchte seine Besucher:innen wieder mit kunst- und kulturgeschichtlichen Ausstellungen im Spannungsfeld von Kunst, Gesellschaft und Glaube inspirieren. In geführten Rundgängen und

Diözesanmuseum Freising Read More »

Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt

Das Diözesanmuseum Eichstätt entstand im Jahr 1901 anläßlich der Überlassung der Sammlung des Geistlichen Rates Sebastian Mutzl. Das Museum war mit dem Bischöflichen Seminar verbunden und zusammen mit dessen Bibliothek in der ehemaligen Sommerresidenz untergebracht. Aufgrund der politischen Verhältnisse wurde es 1943 geschlossen. Bis zu dieser Zeit wurde auch ein großer Teil der Bestände abgegeben.

Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt Read More »

Museum Kirche in Franken im Fränkischen Freilandmuseum des Bezirks Mittelfranken

Das Museum Kirche in Franken ist das erste Kirchenmuseum im Bereich der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und gibt Einblick in die Geschichte, Traditionen und Formen des fränkischen Protestantismus. In ökumenischer Offenheit berücksichtigt es zugleich die gemeinsamen Ursprünge in der Antike und Mittelalter, sowie das Miteinander der Konfessionen in Franken bis hin zur Gegenwart. Zusätzlich zur

Museum Kirche in Franken im Fränkischen Freilandmuseum des Bezirks Mittelfranken Read More »

Augustinermuseum Rattenberg

Das Augustiner-Eremitenkloster von Rattenberg wurde 1384 von Johann Kummersbrucker gestiftet und in der Gotik sowie in der Zeit des Barocks mehrfach umgebaut. Es zählt heute zu den herausragenden historischen Baudenkmälern in Tirol. 1971 wurde das Kloster aufgelassen und Anfang der 1990er -Jahre zum Augustinermuseum Rattenberg umgebaut. Der Ausstellungsschwerpunkt liegt auf der regional-sakralen Kunst des Tiroler

Augustinermuseum Rattenberg Read More »