Goldschmiedekunst

Museum Catharijneconvent Utrecht

Das Museum Catharijneconvent beherbergt die wichtigste Sammlung kunst- und kulturhistorischer Gegenstände des christlichen Kulturerbes in den Niederlanden. Untergebracht ist es in einem ehemaligen Klostergebäude aus dem 15. Jahrhundert, mitten in Utrecht. Die Sammlung umfasst vornehmlich niederländische Artefakte der verschiedenen christlichen Glaubensrichtungen: römisch-katholisch, altkatholisch sowie diverse protestantische Ausprägungen. Neben der ständigen Sammlung mit Schätzen aus dem […]

Museum Catharijneconvent Utrecht Read More »

Schatkamer Sint Servaas Maastricht

Die Basilika wurde über dem Grab des 384 in Maastricht verstorbenen Heiligen Servatius (Bischof von Tongeren) errichtet. Große Teile des Mittelschiffs stammen aus dem 11. Jahrhundert, die Apsis und das Westwerk indes aus dem 12. Jahrhundert. Das französischen Vorbildern folgende Bergportal aus dem beginnenden 13. Jahrhundert ist wohl das früheste gotische Bauwerk in den Niederlanden.

Schatkamer Sint Servaas Maastricht Read More »

Museum am Dom Trier

Das 1904 gegründete Museum am Dom befindet sich unmittelbar an der Nordseite des Trierer Domes. Es präsentiert Kunstwerke von der Spätantike bis zur Gegenwart. Neben einer archäologischen Abteilung mit den berühmten Konstantinischen Deckenmalereien aus einem römischen Wohnpalast unter dem heutigen Dom besitzt das Museum umfangreiche Sammlungen christlicher Kunst: Skulpturen von europäischem Rang, Gemälde, kostbare Textilien

Museum am Dom Trier Read More »

Domschatz Trier

Die Schatzkammer des Trierer Doms präsentiert eine der bedeutendsten Sammlungen kirchlicher Schatzkunst, die bemerkenswerte Stücke von der Spätantike (Relief einer Reliquienprozession), der Romanik (Andreas-Tragaltar, Reliquiar des Heiligen Nagels, Gozbert-Rauchfaß), der Gotik, des Barock und des 19./20. Jahrhunderts (u.a. Werke des Historismus aus dem Trierer Atelier Brems-Varain) enthält.Hinzu kommen mehrere bedeutende Handschriften des Mittelalters (Thomas-Evangeliar, Simeonskodex,

Domschatz Trier Read More »

Domschatz Regensburg

Entdecken Sie Kunst und Glauben in Räumen des 14. bis 16. Jahrhunderts! Besonders sehenswert unter den Meisterwerken der Goldschmiede- und Textilkunst: das weltweit einzigartige Schmetterlingsreliquiar aus dem 14. Jahrhundert und das berühmte Emailkästchen, das wohl um 1400 in einer der Werkstätten der französischen Fürstenhöfe entstanden ist, mit 11 000 eingeschmolzenen Goldsternen und gemalten phantastischen Fabeltieren.

Domschatz Regensburg Read More »

Museum am Dom Passau

Das Museum am Dom ist in einem der bedeutendsten historischen Gebäude der Passauer Altstadt zu finden, der Neuen Residenz. Sie besticht unter anderem durch das prächtige Treppenhaus mit feinstem Rokokostuck von Johann Baptist Modler, das den Besucher zum ersten Ausstellungsraum des Museums geleitet. Die einstige fürstbischöfliche Bibliothek zeigt Meisterwerke von der Romanik bis zum 20.

Museum am Dom Passau Read More »

Erzbischöfliches Diözesanmuseum und Domschatzkammer Paderborn

Das Diözesanmuseum in Paderborn darf für sich in Anspruch nehmen, das älteste seiner Art im deutschen Sprachraum zu sein. Die Gründung erfolgte am 22. März 1853.

Die zunächst im ehemaligen Kapitelsaal des Busdorfstifts, einer Gründung des Paderborner Bischofs Meinwerk (1009–1036), zusammengeführte kleine Sammlung geriet allerdings bald in Vergessenheit. Am 18. Juni 1913 fand schließlich die Wiedereröffnung

Erzbischöfliches Diözesanmuseum und Domschatzkammer Paderborn Read More »

Domschatz Minden

Der Domschatz Minden ist eine der bedeutendsten Sammlungen christlicher Kunst in Deutschland. Er wurde weitgehend in der Zeit des Bistums Minden zwischen dem 8. und dem 17. Jahrhundert zusammengetragen. Sakrale Kunstwerke von Weltruhm sind unter anderem das Mindener Kreuz und die Armreliquie der heiligen Margarethe. Heute steht der Domschatz Minden für die große Bedeutung des

Domschatz Minden Read More »

Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz

Das Dommuseum am gotischen Kreuzgang des Domes ist mit 3.000 qm das zweitgrößte kirchliche Museum Deutschlands. In einer Abfolge historischer Räume aus dem 11.–15. Jh. präsentiert es religiöse Kunst aus zwei Jahrtausenden, die einst zur Ausstattung der Kathedrale oder der Kirchen des Bistums gehörte. Die reichen Bestände an früh- und hochmittelalterlicher Steinskulptur werden in den

Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz Read More »

Diözesanmuseum Limburg und Domschatz (Staurothek)

Seit 2019 zeigt das Diözesanmuseum auf drei Stockwerken sowie neuen Räumlichkeiten im Bischofshaus zahlreiche Kunstwerke und historische Zeitzeugnisse.Eröffnet 1905 präsentiert das Museum nicht nur die Geschichte der 1827 gegründeten Diözese Limburg, sondern geht ebenso auf die vielfältigen religiösen wie künstlerischen Traditionen in diesem Raum ein. Gemälde, Skulpturen und liturgische Gegenstände spannen einen Bogen, der von

Diözesanmuseum Limburg und Domschatz (Staurothek) Read More »