Textilien

Museum am Dom Trier

Das 1904 gegründete Museum am Dom befindet sich unmittelbar an der Nordseite des Trierer Domes. Es präsentiert Kunstwerke von der Spätantike bis zur Gegenwart. Neben einer archäologischen Abteilung mit den berühmten Konstantinischen Deckenmalereien aus einem römischen Wohnpalast unter dem heutigen Dom besitzt das Museum umfangreiche Sammlungen christlicher Kunst: Skulpturen von europäischem Rang, Gemälde, kostbare Textilien […]

Museum am Dom Trier Read More »

Dommuseum Hildesheim

Im April 2015 wurde das Dommuseum Hildesheim nach beinahe fünfjähriger Umbauzeit wiedereröffnet. In unmittelbarer Nachbarschaft zur Domkirche als lebendigem Kultort und angebunden an den mittelalterlichen Kreuzgang mit dem 1000-jährigen Rosenstock verbinden sich im neuen Dommuseum Geschichte und Gegenwart in einzigartiger Weise. Die Ausstellung zeigt in hochrangigen Exponaten wichtige Themenkomplexe aus Geschichte und Kultur von Dom,

Dommuseum Hildesheim Read More »

Klosterkammer Hannover

Die von der Klosterkammer Hannover betreuten vier öffentlich-rechtlichen Stiftungen gehören zu den großen Eigentümerinnen christlicher Kunst in Nord- und Mitteldeutschland. In der heutigen Form im Jahr 1818 konstituiert, betreut die Klosterkammer derzeit 15 belebte evangelische Frauenklöster und Damenstifte sowie mehr als 40 evangelische und katholische Pfarrkirchen. Gesorgt wird damit für die Erhaltung von rund 800

Klosterkammer Hannover Read More »

Diözesanmuseum Bamberg

Kunstschätze aus dem Bamberger Dom und der gesamten Diözese vereint. Die Kaisermäntel aus der Zeit der Bistumsgründung (1007) durch Kaiser Heinrich II. und seine Gemahlin Kunigunde und der Ornat aus dem einzigen Papstgrab nördlich der Alpen machen das Museum zu einem Schatzhaus von Weltformat. Die originalen Portalfiguren des Domes sind heute im Kreuzgang aufgestellt. Das

Diözesanmuseum Bamberg Read More »

Diözesanmuseum St. Afra Augsburg

Das direkt hinter dem Dom gelegene Diözesanmuseum St. Afra hat im Jahr 2000 seine Pforten geöffnet und präsentiert seitdem sakrale Kunst aus 17 Jahrhunderten. Räumlich in das Museum integriert sind der Kapitelsaal des Domes aus dem 12. Jahrhundert sowie die mittelalterliche Ulrichskapelle. Zusätzlich wurde ein ehemaliger Bibliotheksraum umgenutzt, an den heute die moderne Glashalle anschließt.

Diözesanmuseum St. Afra Augsburg Read More »

Domschatzkammer Aachen

Die Aachener Domschatzkammer birgt einen der bedeutendsten und größten Kirchenschätze Europas und ist Bestandteil des „UNESCO-Welterbes Aachener Dom“. Kaiser Karl der Große ließ um das Jahr 800 in seiner Aachener Pfalz ein Kanonikerstift mit einer der Muttergottes geweihten Kirche – dem heutigen Dom – errichten. Nach seinem Tod 814 wurde er in der Kirche bestattet.

Domschatzkammer Aachen Read More »

Domschatzkammer St. Petri Bautzen

Kirchlich war Bautzen Teil des 968 durch Kaiser Otto I. gegründeten Bistums Meißen. 1221 wurde die um das Jahr 1000 zu Ehren Johannes des Täufers errichtete Pfarr- zur Stiftskirche erhoben. Die Schenkung einer Petrusreliquie führte zu einer Namensänderung. Das Kollegiatstift St. Petri war wenige Jahre zuvor errichtet worden. Während sich in der Reformation Bischof und

Domschatzkammer St. Petri Bautzen Read More »

Diözesanmusem Gurk

Das Diözesanmuseum der Katholischen Kirche Kärnten präsentiert sich seit Mai 2014 mit einem neuen inhaltlichen Konzept als „Schatzkammer Gurk“ in den sanierten wie museal adaptierten Räumlichkeiten des nordwestlich des Domes gelegenen Propsteihofes im Stift Gurk. Gezeigt werden kostbare sakrale Kunstgüter der Diözese Gurk aus den Gattungen Malerei, Plastik und Kunstgewerbe, angeordnet nach kunsthistorischen Epochen von

Diözesanmusem Gurk Read More »