Inkunabeln

Museum Catharijneconvent Utrecht

Das Museum Catharijneconvent beherbergt die wichtigste Sammlung kunst- und kulturhistorischer Gegenstände des christlichen Kulturerbes in den Niederlanden. Untergebracht ist es in einem ehemaligen Klostergebäude aus dem 15. Jahrhundert, mitten in Utrecht. Die Sammlung umfasst vornehmlich niederländische Artefakte der verschiedenen christlichen Glaubensrichtungen: römisch-katholisch, altkatholisch sowie diverse protestantische Ausprägungen. Neben der ständigen Sammlung mit Schätzen aus dem […]

Museum Catharijneconvent Utrecht Read More »

Stiftsmuseum Xanten

Das StiftsMuseum Xanten präsentiert sich als modernes Museum in historischen Räumen am Kreuzgang des Xantener Doms. Eröffnet wurde es im Mai 2010 nach mehrjähriger Planung und Bauzeit. Es zeigt in 10 Schauräumen den Kirchenschatz des Xantener Doms aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit sowie Originale zur Geschichte der Region und Europas. Highlights sind etwa

Stiftsmuseum Xanten Read More »

Museum im Schottenstift

Das Schottenstift ist das älteste Kloster Wiens. Seit seiner Gründung im Jahre 1155 leben, beten und arbeiten hier Benediktinermönche. Zunächst waren es Benediktiner aus Irland, das damals Scottia major („Großschottland“) hieß. Von daher kommt der Name „Schottenkloster“. Seit 1418 ist das Kloster die Heimat von österreichischen Benediktinern. Da das Schottenstift als eines der wenigen Klöster

Museum im Schottenstift Read More »

Dom Museum Wien

Das Dommuseum Wien ist einzigartig in seiner Kombination aus historischer Sakralkunst und Schlüsselwerken der klassischen Moderne und der zeitgenössischen Kunst. Direkt am Stephansplatz gelegen, bietet das Museum auch wechselnde Ausstellungen zu sozialen, interkulturellen und interreligiösen Themen. Das Museum beherbergt einige der kostbarsten sakralen und historischen Objekte der Welt, darunter auch die mittelalterlichen Schätze des Wiener

Dom Museum Wien Read More »

Kunstsammlungen des Stiftes Heiligenkreuz

Die Kunstsammlung des Stiftes Heiligenkreuz besteht aus Objekten, die vor allem als Gebrauchsgegenstände im Rahmen der Liturgie (romanische Leuchter, barocke Kelche, Paramente), für das monastische Leben (Einrichtungsgegenstände) und für die notwendigen Repräsentationsaufgaben (Gemälde, Musikinstrumente z. B. Laute von Georg Epp von 1632, Glasharmonika von 1806) verwendet wurden. Kunstgeschichtlich bedeutende Werke von Martino Altomonte und die

Kunstsammlungen des Stiftes Heiligenkreuz Read More »

Stift Göttweig Furth

Das ,,Museum im Kaisertrakt“ zeigt auf zwei Ebenen im Rahmen einer Dauerausstellung einen Querschnitt aus den Kunstsammlungen sowie jährlich wechselnde Sonderausstellungen. In der Dauerausstellung werden Objekte der ehemaligen Kunst- und Wunderkammer, Münzen aus der Numismatischen Sammlung, Handschriften aus der Stiftsbibliothek sowie einige Gemälde des bedeutenden Barockmalers Martin Johann Schmidt (1718-1801) präsentiert. Diese Schau wird laufend

Stift Göttweig Furth Read More »

Prämonstratenser-Chorherrenstift Schlägl

Die erste Gründung des Stiftes Schlägl um das Jahr 1202 wurde von Zisterziensern besiedelt. Die zweite Gründung erfolgte um 1250 mit Prämonstratenser-Chorherren aus Milevsko in Böhmen. 1626 wurde Schlägl beim Bauernaufstand fast völlig zerstört. Die dreischiffige gotische Hallenkirche wurde beim Wiederaufbau barock ausgestaltet. Von der ursprünglichen Einrichtung sind erhalten die große Orgel von Andreas Putz

Prämonstratenser-Chorherrenstift Schlägl Read More »