Museum der Benediktinerabtei Ottobeuren

Ottobeuren

Museum der Benediktinerabtei Ottobeuren
Sebastian-Kneipp-Straße 1
87724 Ottobeuren
Deutschland

Telefon: (+49) (0)8332 798-0
Fax: (+49) (0)8332 798-125
E-Mail: pforte@abtei-ottoebeuren.de
Website: http://www.abtei-ottobeuren.de

Ansprechpartner/in: Frater Tobias Heim OSB

Das Museum in seiner heutigen Form wurde 1881 gegründet und ist damit das zweitälteste im Allgäu. Es befindet sich in einer Klosteranlage, in der auch heute noch Mönche leben. Die Ausstellungsräume umfassen die ehemaligen Repräsentationsräume des Reichsabtes und die der barocken Bildergalerie. Die Museumsräume sind ein Kunstwerk von hohem Rang, prächtig ausstuckiert
(Joh.-Bapt. Zimmermann und Maini) und ausgemalt (Amigoni, Erler, Spiegler).
Plastiken und Malerei von der Romanik bis zur Barockzeit werden gezeigt.
Die Darstellungen zur Bau- und Klostergeschichte , Gegenstände der einstigen Klosterapotheke und hinweise auf die Zünfte im Stiftsgebiet geben einen Eindruck von der Geschichte des Klosterstaates Ottobeuren im 18.Jahrhundert.
Auf Ihrem Rundgang können sie einen Blick in den barocken Bibliothekssaal werfen und den Theatersaal und Kaisersaal besichtigen. Bildtafeln informieren über das Klosterleben heute. Abgerundet werden kann der Rundgang mit einem Besuch im Klostercafe.

Sammlungsschwerpunkte

Plastiken der Spätgotik und Renaissance
Gotische Altartafeln
Bilder des 18. Jahrhunderts
Teile der ehem. Klosterapotheke
Ausstellung in historischen Räumen
Theatersaal: Teil der "Europäischen Route historischer Theatersäle"

Besonderheiten

  • Das Museum ist barrierefrei eingerichtet.
  • Das Museum verfügt über ein Café/Restaurant.
  • Das Museum verfügt über Veranstaltungsräume.
  • Das Museum verfügt über einen Shop.