Stift Altenburg

Altenburg

Museumsleiter/in

P. Dr. Albert Groiß OSB, * 10.07.1965

Forschungsschwerpunkte:
Geschichte des mittelalterlichen Mönchtums

Kurzbiografie

1965 geboren in Horn

Studium der Theologie in St. Pölten, Jerusalem (Dormition Abbey) und Rom (S. Anselmo)

Aufgaben im Kloster: Bibliothekar, Gastpater, Verantw. für Tourismus und Kultur, Prior

Veröffentlichungen (Auswahl)

GROISS Albert OSB, HASLINGER Heidi (Hrsg.), Das Alte Kloster. Baukunst und Mönchsleben im mittelalterlichen Altenburg. Benediktinerabtei Altenburg 1144-1994, Altenburg 1994.

GROISS Albert OSB, Das ?Trogerstift? Altenburg. Altenburger Benediktiner in der Trogerforschung, in: Das Waldviertel 47 (1998) 20-30.

GROISS A., Spätmittelalterliche Lebensformen der Benediktiner von der Melker Observanz vor dem Hintergrund ihrer Bräuche. Ein darstellender Kommentar zum Caeremoniale Mellicense des Jahres 1460 (BGAM 46), Aschendorff 1999.

Albert Groiss, Klosterleben im Mittelalter anhand der Melker Hausstatuten von 1451, in: Fundort Kloster. Archäologie im Klösterreich. Katalog zur Ausstellung im Stift Altenburg, Fundberichte aus Österreich. Materialheft A 8, hg. vom Bundesdenkmalamt, Schriftleitung Horst Adler, Wien 2000, 58-63.

GROISS Albert OSB, Mönchtum und Engel. Die Stifte der Diözese St. Pölten als Orte der Verkündigung im Rahmen von Besichtigungen und religiösen Ausstellungen am Beispiel Altenburgs Sonderausstellung 2004 ?Vor dem Angesicht der Engel??, in: AIGNER Thomas u.a. (Hg), C.R.Y. Festschrift zum 75. Geburtstag von Heinrich Fasching, St. Pölten 2004, 485-491.